Parodontitis behandeln: Für Ihre Zahngesundheit

am .

 

Die Parodontitis, im Volksmund häufig Parodontose genannt, bezeichnet eine schleichende Erkrankung des Zahnhalteapparats. Auslöser ist der bakterielle Zahnfleischbelag (Plaque), der zunächst einmal eine Zahnfleischentzündung hervorruft. Die ersten Symptome, die betroffene Patienten üblicherweise bemerken sind Zahnfleischbluten oder die Bildung von Zahnfleischtaschen. Bleibt die Erkrankung selbst dann noch unerkannt und unbehandelt, schreitet sie weiter fort und kann sich auf den gesamten Kieferknochen ausbreiten. So kann Parodontitis für den Verlust eigentlich intakter, wertvoller Zähne verantwortlich sein. Doch wie entsteht Parodontitis, wie wird sie behandelt und wie können Sie am besten vorbeugen? Ihr Zahnarzt in Berching, Dr. Philipp Kreissel berät Sie!

CMD: Auslöser und Behandlung der Kieferbeschwerden

am .

 

 Die Abkürzung CMD steht für „craniomandibuläre Dysfunktion“  und beschreibt eine Fehlfunktion in der Zusammenarbeit des Ober- und Unterkiefers. Diese Fehlfunktion kann sich auf die unterschiedlichsten Arten äußern, die häufigsten Symptome sind Schmerzen beim Kauen, Knackgeräusche im Kiefer sowie Kopf-, Nacken- und Rückenbeschwerden bis hin zu -schmerzen. Ihr Zahnarzt in Berching, Dr. Philipp Kreissel, geht ganzheitlich an die CMD-Thematik heran und führt zunächst einmal eine Funktionsdiagnostik durch. Anhand dieser Diagnostik entwickeln wir ein auf Sie individuell zugeschnittenes Konzept zur Therapie Ihrer craniomandubulären Dysfunktion.

Zahnzusatzversicherungen: Die Qual der Wahl

am .

Unsere natürlichen Zähne nehmen wir meist als Selbstverständlichkeit hin – solange, bis wir an Zahnschmerzen leiden oder uns durch eine Zahnkrankheit oder einen Unfall ein Zahn verloren geht. Denn hochwertiger und moderner Zahnersatz wie Implantate, Kronen oder auch Inlays schlagen teuer zu Buche und gehen in vielen Fällen zu Lasten des privaten Geldbeutels. Denn die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nur die Standardversorgungen, und auch das oft nur teilweise. Wünscht man sich als Patient nun nicht unbedingt die preiswerteste, sondern die bestmögliche Versorgungslösung, sollte man rechtzeitig mit einer Zahnzusatzversicherung vorsorgen. Denn kräftige gesunde Zähne und ein ästhetisch ansprechendes Lächeln tragen zum allgemeinen Wohlbefinden bei und steigern das Selbstbewusstsein.

Zahnersatz für den zahnlosen Kiefer: Ästhetisch, belastbar und natürlich

am .

Auch bei kompletter Zahnlosigkeit bietet die Implantologie ästhetische und belastbare Lösungen an, die Ihnen das Gefühl und die Optik fester Zähne zurückgeben können. Für eine Implantat getragene Vollprothese genügen bereits vier bis sechs Zahnimplantate, um den Zahnersatz sicher und fest im Mund zu verankern. Anders als bei der Versorgung mit herkömmlichen, herausnehmbaren Prothesen, können feste dritte Zähne nicht verrutschen und Sie profitieren in vielerlei Hinsicht: Essen, sprechen, lachen – alles sitzt fest und fühlt sich völlig echt und natürlich an.

Milchzahnprophylaxe für gesunde Kinderzähne

am .

„Die Milchzähne fallen doch sowieso aus..." – das bekommen wir oft zu hören, wenn es um den Schutz der Milchzähne durch die passende Kinderprophylaxe und die richtige häusliche Zahnpflege geht. Natürlich machen die Milchzähne ab dem 5. Lebensjahr nach und nach den bleibenden Zähnen Platz, dennoch wird der Grundstein einer lebenslangen Zahngesundheit bereits im Kindesalter gelegt: Durch ein gesundes Milchgebiss. Denn sind die ersten Zähne frei von Krankheiten, sind ideale Voraussetzungen für die bleibenden Zähne gegeben. Mit dem altersgerechten Kinderprophylaxe-Programm bei Ihrem Zahnarzt in Berching wird der Entstehung von Karies und anderen Mund- und Zahnkrankheiten optimal und effektiv vorgebeugt.

Prophylaxe: Regelmäßige Vorsorge für gesunde und schöne Zähne

am .

Die moderne Zahnmedizin hat es sich zum erklärten Ziel gesetzt, die natürlichen Zähne so lange wie möglich zu erhalten. Darum rücken Vorsorge und Prophylaxe immer stärker in den Mittelpunkt. Neben einer gewissenhaften und gründlichen Reinigung der Zähne im heimischen Badezimmer empfiehlt es sich, halbjährliche Prophylaxe-Termine bei Ihrem Zahnarzt wahrzunehmen. So kann Zahnkrankheiten effektiv vorgebeugt werden. Eine besonders effektive Form der Prophylaxe ist die professionelle Zahnreinigung (PZR).

Aktuelles

Parodontitis behandeln: Für Ihre Zahngesundheit

 

Die Parodontitis, im Volksmund häufig Parodontose genannt, bezeichnet eine schleichende Erkrankung des Zahnhalteapparats. Auslöser ist der bakterielle Zahnfleischbelag (Plaque), der zunächst einmal eine Zahnfleischentzündung hervorruft. Die ersten Symptome, die betroffene Patienten üblicherweise bemerken sind Zahnfleischbluten oder die Bildung von Zahnfleischtaschen. Bleibt die Erkrankung selbst dann noch unerkannt und unbehandelt, schreitet sie weiter fort und kann sich auf den gesamten Kieferknochen ausbreiten. So kann Parodontitis für den Verlust eigentlich intakter, wertvoller Zähne verantwortlich sein. Doch wie entsteht Parodontitis, wie wird sie behandelt und wie können Sie am besten vorbeugen? Ihr Zahnarzt in Berching, Dr. Philipp Kreissel berät Sie!

Kontakt

Zahnarztpraxis Berching
Pettenkofer Platz 1
92334 Berching

Telefon: 0 84 62 - 29 30
Ihr Weg zu uns

Unsere Sprechzeiten

Montag 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
Dienstag 8 - 12 und 14 - 20 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr
Donnerstag 8 - 12 und 14 - 20 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr

 und nach Vereinbarung