CMD: Auslöser und Behandlung der Kieferbeschwerden

am .

Die Abkürzung CMD steht für „craniomandibuläre Dysfunktion“  und beschreibt eine Fehlfunktion in der Zusammenarbeit des Ober- und Unterkiefers. Diese Fehlfunktion kann sich auf die unterschiedlichsten Arten äußern, die häufigsten Symptome sind Schmerzen beim Kauen, Knackgeräusche im Kiefer sowie Kopf-, Nacken- und Rückenbeschwerden bis hin zu -schmerzen. Ihr Zahnarzt in Berching, Dr. Philipp Kreissel, geht ganzheitlich an die CMD-Thematik heran und führt zunächst einmal eine Funktionsdiagnostik durch. Anhand dieser Diagnostik entwickeln wir ein auf Sie individuell zugeschnittenes Konzept zur Therapie Ihrer craniomandubulären Dysfunktion.

Auslöser und Symptome der CMD

In der Regel wird eine CMD nicht nur durch einen einzelnen Faktor, der das Kausystem belastet, ausgelöst, sondern vielmehr durch die Kombination  mehrerer verschiedener Faktoren. Orthopädische Probleme und eine falsche Körperhaltung können beispielsweise die Nacken- und Kaumuskulatur beeinflussen und so eine Fehlbelastung des Kiefergelenks nach sich ziehen. Umgekehrt kann auch ein falscher Biss negative Auswirkungen auf den restlichen Körper haben: Eine Überlastung des Kiefergelenks begünstigt muskuläre Probleme, die beispielsweise zu Rückenschmerzen führen können. Weitere Auslöser einer craniomandibulären Dysfunktion sind unter anderem Zahnfehlstellungen, Zähneknirschen, Störungen der Kiefermuskulatur, Kieferfehlstellungen, Haltungsschäden, Stress und Überbelastung. Da all diese belastenden Faktoren eine Vielzahl an Symptomen auslösen können, ist eine individuelle und exakte Diagnose unverzichtbar.

Folgende Begleiterscheinungen sind außerdem typisch für eine CMD:

•    Schmerzende Kiefermuskulatur und Kiefergelenke
•    Knacken der Kiefergelenke beim Öffnen und Schließen des Mundes
•    Einschränkungen in der Kieferöffnung
•    Schluckbeschwerden
•    Zähneknirschen
•    Rücken-, Nacken-, Schulter-, Kopf-, Gesicht- oder Mundschmerzen
•    Ohrenschmerzen und Tinnitus
•    Migräne
•    Schwindel
•    Seheinschränkungen und Lichtempfindlichkeit
•    Herzrhythmusstörungen
•    Bruststechen
•    Depressive Verstimmungen und Schlafstörungen

Im Rahmen der Funktionsdiagnostik erfassen wir die Lage Ihres Kiefers genau und betrachten diese als Einheit mit der Gesamtsituation des Körpers.

Behandlung der CMD: Schienentherapie

Nach der ausführlichen Funktionsdiagnostik wird die CMD individuell abgestimmt behandelt. Um Ihre Lebensqualität vollständig wiederherzustellen, arbeiten wir dabei mit Osteopathen und Physiotherapeuten zusammen. Zur Entspannung der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur empfiehlt sich eine Schienentherapie mit der sogenannten Okklusionsschiene: Einer individuell angepassten Schiene aus Kunststoff. Mit dieser Schiene lassen sich viele Symptome der craniomandibulären Dysfunktion, wie zum Beispiel Zähneknirschen, Verspannungen oder Kopfschmerzen, lindern. Diese Schienentherapie verbessert die Zusammenarbeit von Unter- und Oberkiefer und optimiert dabei die Stellung der Zähne. Dies ermöglicht eine Heilung des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur.

Ihr Zahnarzt in Berching ist bei Kiefergelenksproblemen für Sie da

Befürchten Sie, unter einer CMD zu leiden? Gerne nimmt sich Ihr Zahnarzt in Berching, Dr. Philipp Kreissel, Zeit für Sie. Vereinbaren Sie einen Termin, das gesamte Praxisteam ist gerne für Sie da.

Aktuelles

CMD: Auslöser und Behandlung der Kieferbeschwerden

 

 Die Abkürzung CMD steht für „craniomandibuläre Dysfunktion“  und beschreibt eine Fehlfunktion in der Zusammenarbeit des Ober- und Unterkiefers. Diese Fehlfunktion kann sich auf die unterschiedlichsten Arten äußern, die häufigsten Symptome sind Schmerzen beim Kauen, Knackgeräusche im Kiefer sowie Kopf-, Nacken- und Rückenbeschwerden bis hin zu -schmerzen. Ihr Zahnarzt in Berching, Dr. Philipp Kreissel, geht ganzheitlich an die CMD-Thematik heran und führt zunächst einmal eine Funktionsdiagnostik durch. Anhand dieser Diagnostik entwickeln wir ein auf Sie individuell zugeschnittenes Konzept zur Therapie Ihrer craniomandubulären Dysfunktion.

Kontakt

Zahnarztpraxis Berching
Pettenkofer Platz 1
92334 Berching

Telefon: 0 84 62 - 29 30
Ihr Weg zu uns

Unsere Sprechzeiten

Montag 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
Dienstag 8 - 12 und 14 - 20 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr
Donnerstag 8 - 12 und 14 - 20 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr

 und nach Vereinbarung