Implantate

implantate

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die fest im Kiefer eingesetzt wird. In seiner Funktionalität und Stabilität kommt ein Implantat natürlichen Zähnen fast gleich und ermöglicht Patienten damit eine hohe Lebensqualität und Komfort. Die Vorteile der Zahnimplantate im Vergleich zu herkömmlichen Zahnersatz sind mannigfaltig, weshalb immer mehr Menschen auf die Versorgung mit Implantaten zurückgreifen. Zahnarzt Dr. Kreissel aus Berching ist im Tätigkeitsbereich Implantologie durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI) zertifiziert.

Welche Vorteile bieten Zahnimplantate?

  • Mussten bei Einzelzahnversorgungen häufig gesunde Zähne zur Eingliederung einer Brücke beschliffen werden, ist mit Implantaten kein Substanzabtrag an den Nachbarzähnen mehr erforderlich.
  • Bei größeren Zahnlücken, insbesondere bei Freiendsituationen und zahnlosem Kiefer, kann ein Zahnersatz auf Zahnimplantaten verankert werden.
  • Während Zahnprothesen durch die fehlende Kaustimulation zu Knochenabbau im Kiefer führen, bleibt der Knochen bei Zahnimplantaten in der Regel erhalten.
  • Implantate bieten einen festen Biss auch im hohen Alter. Durch die lange Haltbarkeit der Zahnimplantate bei guter Pflege sind sie eine dauerhafte Lösung.

Zahnimplantate werden nur in Ausnahmefällen mit geringen Beiträgen durch die gesetzliche Versicherung bezuschusst. Die Erstattungen zum Zahnersatz selbst bleiben allerdings im Rahmen der jeweiligen Festzuschüsse erhalten. Sofern noch kein konkreter Behandlungsbedarf eingetreten ist, kann eine entsprechende Zahnzusatzversicherung für weitere Zuzahlungen abgeschlossen werden.

Wie läuft eine Implantat-Behandlung ab?

Implantatillu 01

Abb. 1

Freilegung des Kiefers und Bohrung für die künstliche Zahnimplantat-Wurzel

Implantatillu 02

Abb. 2

Einsetzten des aus Titan gefertigten Implantats

       
       
Implantatillu 03

Abb. 3

Aufsetzen der Deckschraube (Verbindungsteil) auf das Implantat und Vernähen des Zahnfleisches

Implantatillu 04

Abb. 4

Aufsetzen des im zahntechnischen Labor angefertigten Zahnersatzes auf die Deckschraube

 

       
       
       
       
Implantatillu 05

Abb. 5

Einheilung des Implantats im Kieferknochen und Anwachsen des Zahnfleisches

 

 

       
(Quelle: ProDente)      

Aktuelles

Parodontitis behandeln: Für Ihre Zahngesundheit

 

Die Parodontitis, im Volksmund häufig Parodontose genannt, bezeichnet eine schleichende Erkrankung des Zahnhalteapparats. Auslöser ist der bakterielle Zahnfleischbelag (Plaque), der zunächst einmal eine Zahnfleischentzündung hervorruft. Die ersten Symptome, die betroffene Patienten üblicherweise bemerken sind Zahnfleischbluten oder die Bildung von Zahnfleischtaschen. Bleibt die Erkrankung selbst dann noch unerkannt und unbehandelt, schreitet sie weiter fort und kann sich auf den gesamten Kieferknochen ausbreiten. So kann Parodontitis für den Verlust eigentlich intakter, wertvoller Zähne verantwortlich sein. Doch wie entsteht Parodontitis, wie wird sie behandelt und wie können Sie am besten vorbeugen? Ihr Zahnarzt in Berching, Dr. Philipp Kreissel berät Sie!

Kontakt

Zahnarztpraxis Berching
Pettenkofer Platz 1
92334 Berching

Telefon: 0 84 62 - 29 30
Ihr Weg zu uns

Unsere Sprechzeiten

Montag 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
Dienstag 8 - 12 und 14 - 20 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr
Donnerstag 8 - 12 und 14 - 20 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr

 und nach Vereinbarung