Warum ist der Anamnesebogen wichtig?

am .

Pixabay 9

„Sie sind heute zum ersten Mal bei uns, oder? Wenn Sie das nur eben schnell ausfüllen… Unser Anamnesebogen“ – eine typische Szene an unserer Rezeption. Denn nicht nur Sympathie zwischen Arzt und Patient ist beim Erstgespräch wichtig, auch Fragen rund um die aktuellen Beschwerden und die bisherige Krankengeschichte müssen geklärt werden. Dafür gibt es den Anamnesebogen!

Zahnfleischentzündung Parodontitis: Ist sie erblich?

am .

 

Rotes, geschwollenes Zahnfleisch, Blutungen beim Zähneputzen, Schmerzen im Mundraum, Mundgeruch – Parodontitis ist eine äußerst unangenehme Angelegenheit. Im schlimmsten Fall kann sie zum Verlust eigentlich intakter Zähne führen. Denn wenn man es ganz genau nimmt, beschreibt die eigentliche Parodontitis nicht ausschließlich eine Zahnfleischentzündung (hier spricht die Zahnmedizin von einer Gingivitis), sondern vielmehr die Infektion des gesamten Zahnhalteapparats.

Vorteile der modernen Wurzelbehandlung

am .

 

„Vorbeugen statt heilen“ – diesem Credo hat sich die moderne Zahnmedizin verschrieben: Zahnkrankheiten sollen nicht nur geheilt, nein, die Zähne sollen am besten von Anfang an so versorgt werden, dass sie ganz gesund bleiben. Während bei Entzündungen der Zahnwurzel früher häufig direkt zum äußersten Mittel gegriffen und der betroffene Zahn gezogen wurde, werden heutzutage Wurzelbehandlungen durchgeführt. So kann die Entzündung therapiert und der natürliche Zahn erhalten werden.

Zahngesundheit ein Leben lang: Dank Prophylaxe!

am .

 

„Cheeeeeeese, bitte lächeln!“ – Wer dabei schöne, gesunde und ebenmäßige Zähne zeigen kann, schenkt der Kamera ganz bestimmt sein strahlendstes Lächeln. Denn gepflegte und schöne Zähne verkörpern Vitalität, Jugendlichkeit und Attraktivität, was ein ästhetisch ansprechendes und gesundes Gebiss zu Ihrer besten Visitenkarte macht. Inzwischen ist das Bewusstsein der meisten Menschen für die Wichtigkeit der täglichen Mundhygiene geschärft und wir tun unser Möglichstes, unsere Zähne jeden Tag zu reinigen und zu pflegen, damit sie uns lange erhalten bleiben. Um unsere Zähne vor Zahnkrankheiten wie Karies oder Parodontitis zu schützen, „bewaffnen“ wir uns mit Zahnbürste, Zahnpasta und Zahnseide. Doch ganz egal, wie gründlich und regelmäßig sie durchgeführt werden, die Möglichkeiten der häuslichen Zahnpflege sind begrenzt und stoßen ab einem gewissen Punkt an ihre Grenzen. Darum sollte Sie regelmäßig (am besten alle 6 Monate) zu einem Kontrolltermin bei Ihrem Zahnarzt in Berching vorstellig werden. Wir bieten Ihnen ein breites Angebot an Prophylaxe-Maßnahmen.

Parodontitis behandeln: Für Ihre Zahngesundheit

am .

 

Die Parodontitis, im Volksmund häufig Parodontose genannt, bezeichnet eine schleichende Erkrankung des Zahnhalteapparats. Auslöser ist der bakterielle Zahnfleischbelag (Plaque), der zunächst einmal eine Zahnfleischentzündung hervorruft. Die ersten Symptome, die betroffene Patienten üblicherweise bemerken sind Zahnfleischbluten oder die Bildung von Zahnfleischtaschen. Bleibt die Erkrankung selbst dann noch unerkannt und unbehandelt, schreitet sie weiter fort und kann sich auf den gesamten Kieferknochen ausbreiten. So kann Parodontitis für den Verlust eigentlich intakter, wertvoller Zähne verantwortlich sein. Doch wie entsteht Parodontitis, wie wird sie behandelt und wie können Sie am besten vorbeugen? Ihr Zahnarzt in Berching, Dr. Philipp Kreissel berät Sie!

CMD: Auslöser und Behandlung der Kieferbeschwerden

am .

 

 Die Abkürzung CMD steht für „craniomandibuläre Dysfunktion“  und beschreibt eine Fehlfunktion in der Zusammenarbeit des Ober- und Unterkiefers. Diese Fehlfunktion kann sich auf die unterschiedlichsten Arten äußern, die häufigsten Symptome sind Schmerzen beim Kauen, Knackgeräusche im Kiefer sowie Kopf-, Nacken- und Rückenbeschwerden bis hin zu -schmerzen. Ihr Zahnarzt in Berching, Dr. Philipp Kreissel, geht ganzheitlich an die CMD-Thematik heran und führt zunächst einmal eine Funktionsdiagnostik durch. Anhand dieser Diagnostik entwickeln wir ein auf Sie individuell zugeschnittenes Konzept zur Therapie Ihrer craniomandubulären Dysfunktion.

Aktuelles

Warum ist der Anamnesebogen wichtig?

„Sie sind heute zum ersten Mal bei uns, oder? Wenn Sie das nur eben schnell ausfüllen… Unser Anamnesebogen“ – eine typische Szene an unserer Rezeption. Denn nicht nur Sympathie zwischen Arzt und Patient ist beim Erstgespräch wichtig, auch Fragen rund um die aktuellen Beschwerden und die bisherige Krankengeschichte müssen geklärt werden. Dafür gibt es den Anamnesebogen!

Kontakt

Zahnarztpraxis Berching
Pettenkofer Platz 1
92334 Berching

Telefon: 0 84 62 - 29 30
Ihr Weg zu uns

Unsere Sprechzeiten

Montag 8 - 12 und 14 - 18 Uhr
Dienstag 8 - 12 und 14 - 20 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr
Donnerstag 8 - 12 und 14 - 20 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr

 und nach Vereinbarung

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk